38640 Goslar
Klapperhagen 1
Tel. 05321 / 25 88 9
Fax 05321 / 33 97 88
 
HISTORISCHES
ZINNFIGUREN
M  U  S  E  U  M
G  O  S  L  A  R
 
Zinnfiguren, Zinnfigurenmuseum, Zinn, Goslar, historisch, Zinnfiguren-Museum, Museum,Sonderausstellung, Kindergeburtstag, Kindergeburtstage, Sonderausstellungen
 

FUNime 2/2009

 Sonderausstellung im Zinnfigurenmuseum Goslar

Jeder Anime- und Manga-Interessierte stolpert früher oder später mal über sie: ob als 5 – 10 cm hohes Gashapon oder 30 cm großes Modellkit zum Selberbauen und –bemalen. Modellfiguren sind ein Blickfang und begeistern Sammler wie Bastler gleichermaßen.

 Dass es noch ganz anders geht, beweist seit dem 29. März 2009 die Arbeitsgruppe Fantasy von KLIO, der Deutschen Gesellschaft der Freunde und Sammler kulturhistorischer Zinnfiguren e.V. In ihrer Dauerausstellung im Zinnfigurenmuseum Goslar präsentieren sie interessierten Gästen in mehreren Szenarien unter dem Titel „Manga, Fantasy, Science Fiction“ eine zauberhafte kleine Welt – mit detailgetreuen Figuren, die manchmal nicht einmal 1 cm groß sind.

Die besondere Kleinkunst der Zinnfiguren begleitet den neugierigen Besucher in dieser Sonderausstellung vom Anbeginn der Zeiten über ein mögliches Ende der Welt bis hin zur Science Fiction. Man kann erfundene Vergangenheiten, das verzauberte Mittelalter und die mögliche Zukunft entdecken.

Ganz egal, ob Abbilder von Manga-Serienhelden, filmreife Sets von J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“ oder das Diorama von „Star Trek“, das wohl jedes Strategiespieler-Herz höher schlagen lässt; ist man einmal am Ende dieser vielseitigen Ausstellung angekommen, lohnt auf jeden Fall ein zweiter Durchgang, garantiert eröffnen sich dem Besucher beim zweiten Blick in die vielen Ausstellungsvitrinen weitere Details, die vorher gänzlich unentdeckt blieben.

 Wem zum Abschluss eines der vielen hübschen Andenken aus dem Museum-Shop nicht ausreicht, der sollte sich besonders den 17. Oktober 2009 vormerken. Dann lädt das Zinnfigurenmuseum im Rahmen dieser Ausstellung nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Mitmachen ein. Als besonderes Highlight darf der probierfreudige Besucher (s)eine kleine Figur selber gießen und bemalen. Wenn das kein einzigartiges Andenken ist!

 Wer diese Sonderausstellung, die sich noch bis zum 20. März 2010 dienstags bis sonntags auf große und kleine Gäste freut, besuchen möchte, ist hier herzlich willkommen: 

Zinnfiguren Museum Goslar
Klapperhagen 1
38640 Goslar

 Vorab-Infos zu Öffnungszeiten, besonderen (Vor-) Führungen und Eintrittspreise gibt es auf http://www.zinnfigurenmuseum-goslar.de oder unter Telefonnummer 05321 – 25889.